Barbara Liebermeister

Gründerin und Leiterin
Institut für Führungskultur im digitalen Zeitalter (IFIDZ)

Bevor die Wirtschaftswissenschaftlerin Barbara Liebermeister die Leitung des Instituts für Führungskultur im digitalen Zeitalter übernahm, war sie im Marketing internationaler Unternehmen tätig (u.a. Christian Dior, L’OREAL u.v.m.), anschließend für die Finanzindustrie.

Heute berät Barbara Liebermeister branchenübergreifend Führungskräfte mit Fokus auf Banken, Unternehmensberatungen, Anwaltskanzleien und der Politik. Sie ist Gründerin und Leiterin des Instituts für Führungskultur im digitalen Zeitalter, das die Managementkultur im Zeitalter der Digitalisierung erforscht und fördert.

In ihren Büchern stellt Barbara Liebermeister den Menschen in den Mittelpunkt des wirtschaftlichen Geschehens. Aktuell wurde ihr neues Buch mit dem Titel „Digital ist egal. Mensch bleibt Mensch – Führung entscheidet“ publiziert. Als Rednerin engagiert sie sich bundesweit für mehr Werteorientierung im Business.

Barbara Liebermeister ist Jurymitglied im Gremium für Banken im Umbruch, Fachbeirat der Stiftung Integrata, die sich für die humane Nutzung der IT-Technologie einsetzt, und Dozentin an verschiedenen Hochschulen: RWTH Aachen, Universität Würzburg und der Bucerius Law School in Hamburg. Gleichzeitig fungiert sie als Mentorin für die Hessischen Universitäten. 2017 wurde Barbara Liebermeister für den „Digitalfemaleleader Award 2017“ vom Frauenmagazin Myself nominiert und gerade mit dem Wolfgang Heilmann Preis ausgezeichnet.

 

Foto: Barbara Liebermeister
Barbara Liebermeister
+49 69 - 719 130 965
Close Window